inter* ist viel mehr als wechseln …

Bi-Stammtisch München Freundeskreis

Das Sternchen,

das immer mehr Menschen in ihre diversen Anreden und Bezeichnungen von Geschlecht und Orientierung einfügen, LGBT*I oder queer* soll den Platz für den möglichen Wandel oder „das noch nicht bezeichnete“ markieren.

Ein spannendes Fachgespräch der Grünen im bayrischen Landtag brachte die Spannungsfelder der Medizin und des gesellschaftlichen Denkens zu den Betroffenen in die politische Ebene. Es fehlt aber noch an Selbstorganisation vor Ort, denn das Internet ist reich und vielfältig, aber nur eine vituelle Hilfe, wo menschliche Beratung, Erfahrung und Expertise gebraucht wird.

So weit die Fortschritte und die damit verbundenen Hoffnungen.allerseelenhimmel

Die bayrische Realität

würde ich heute immer noch anders formulieren:

Es gibt nur ein Geschlecht, und das herrscht.

Das weniger Wertvolle, nicht zu Priesteramt und männlicher Erbfolge berechtigte, und seine diversen Abweichungen, sollen erst mal still sein.

Aus wahlkampftechnischen Gründen können weniger wertvolle (fe-male) Personen in Ämter und Listen aufgenommen werden, sollen sich aber anständig anziehen…

Ursprünglichen Post anzeigen 333 weitere Wörter

Menschenrechte für Inter* – ine Herausforderung für Bayern Mi 18.11. Landtag

Du musst nicht selber betroffen sein, du solltest aber vielleicht interkulterelle LGBT*I Beratungskompetenz bekommen?

Bi-Stammtisch München Freundeskreis

am Mittwoch, den 18. November, von 12 bis 14 Uhr im Bayerischen Landtag.

Die Lebenssituationen von intersexuellen Menschen sind in Bayern kaum auf der politischen Agenda. Was passiert, wenn ein intersexuelles Kind geboren wird? Welche Folgen haben „geschlechtsanpassende“ Operationen? Intersexualität widerspricht der dualen Geschlechterordnung. Anstatt aber die Zweigeschlechtlichkeit in Frage zu stellen, werden Inter*Personen oft diskriminiert. Damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können und ihre Menschenrechte gewahrt werden, muss noch viel passieren – darüber wollen wir mit Ihnen und Euch diskutieren.

inter_vaClaudia Stamm, MdL (queerpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) wird Sie und Euch begrüßen und durch die Veranstaltung führen. Die Podiumsrunde moderiert Axel Hochrein (Vorstand der Hirschfeld-Edddy-Stiftung und des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland), in welcher Lucie Veith (erste Vorsitzende des Vereins Inter­­sexuelle Menschen e.V. ) und Prof. Dr. med. Ursula Kuhnle-Krahl (Kinder- und Jugendärztin der pädiatrischen Endokrinologie) ihre Positionen und Forderungen darstellen.

Wir freuen uns sehr, Sie und Euch…

Ursprünglichen Post anzeigen 22 weitere Wörter